Expedition zum südlichen Polarkreis

…. für 17 Tage in die Antarktis

Seebären und verschiedenen Robbenarten ...

Es gibt nur ganz wenige Expeditionen im Jahr, die versuchen den südlichen Polarkreis zu erreichen. Eis-, Wind- und Wetterverhältnisse bestimmen den Verlauf. Wenn die Eisbedingungen es zulassen, gehören Sie zu den wenigen, die soweit in diese unerschlossene Region der Erde vorgedrungen sind. Wenn nicht, bleiben die Begegnungen mit Pinguinen, südlichen Seebären und verschiedenen Robbenarten, die faszinierenden Bilder von kalbenden Gletschern, eisberggefüllten Fjorden und verlassenen Walfangstationen noch lange in Ihrer Erinnerung. Wendige Zodiacs bringen Sie zu den Landgängen in diese atemberaubenden Gebiete.

Highlights der Reise

  • 66° 33′ 55″ S - Reiseroute zum südlichen Polarkreis
  • zu den Höhepunkten des "Weißen Kontinents"
  • Polarschiff mit höchstem Sicherheitsstandard
  • kleine Expeditionsgruppe für vielfältige Anlandungen
  • Abenteuer-Expedition ins „Ewige Eis“

Reiseinformationen

1. Tag: Anreise
Linienflug mit Lufthansa ab deutschem Flughafen, Wien oder Zürich über Frankfurt nach Buenos Aires.

2. Tag: Buenos Aires
Ankunft morgens in Buenos Aires. Transfer in Ihr 4-Sterne-Stadthotel, wo Sie bereits in Ihr Zimmer einchecken können. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Optionale Stadtrundfahrt. 1 Übernachtung im Hotel Intersur Recoleta oder Hotel Carles. F

3. Tag: Ushuaia
Am Nachmittag Transfer zum Inlandsflughafen von Buenos Aires und Flug mit Aerolinas Argentinas nach Ushuaia. Die südlichste Stadt Argentiniens liegt am Beaglekanal und ist Ausgangspunkt für viele Expeditionskreuzfahrten. Transfer in das 4-Sterne-Stadthotel. 1 Übernachtung im Hotel Albatros. F

4. Tag: Einschiffung in Ushuaia
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Der Feuerland-Nationalpark liegt unweit der Stadt. Ushuaia selber beheimatet ein Museum zur Geschichte der Antarktisexpeditionen. Am Nachmittag begrüßt Sie die erfahrene Expeditionscrew an Bord der MS PLANCIUS. Die MS PLANCIUS wurde 2009 zu einem modernen Polarexpeditionsschiff umgebaut, ist gemütlich und bequem eingerichtet und bietet bis zu 116 Passagieren Platz. 11 Übernachtungen an Bord. F/A

5. – 6. Tag: Drake Passage
Von Patagonien bis zur Antarktis sind es ca. 1.050 Seemeilen. Heute durchqueren Sie die Drake Passage, benannt nach dem englischen Freibeuter. Hier treffen die wärmeren Strömungen von Südamerika auf die polaren, nordwärts fließenden Oberflächenwasser aus der Antarktis. Sie halten Ausschau nach verschiedenen Seevogelarten, entdecken schon Wale und hören erste Vorträge über Fauna und Flora der Antarktis. F/M/A

7. – 12. Tag: Fahrt durch die Antarktis
Nachdem Sie die antarktische Konvergenz passiert haben, erreicht die Expedition die Südlichen Shetlandinseln. Zur Inselgruppe gehört die Livingstone-Insel, an dessen Südküste Hannah Point liegt. Wenn das Wetter es erlaubt, erfolgt hier Ihre erste Anlandung, um Esels- und Kehlstreifenpinguine zu beobachten. See-Elefanten tummeln sich am Strand. Zur Inselgruppe gehört auch die hufeisenförmige Vulkaninsel Deception Island mit ihrem versunkenen Vulkan. Durch die ca. 400 m breite Einfahrt Neptuns Blasebalg (Neptun´s Bellow) auf der Südostseite gelangen Schiffe ins Innere des Kraterrings. Dort findet sich ein tiefes, natürliches Hafenbecken, das Walfängern jahrzehntelang als Operationsbasis diente. Heute ist dies ein verlassener Ort. Der letzte Vulkanausbruch im Februar 1969 verschüttete die Walfangstation in Whalers Bay vollständig. Jetzt nisten in den Ruinen tausende Kapsturmvögel, Dominikanermöwen und Antarktische Raubmöwen.

Weiter südwärts treffen Sie auf die kleine Felseninsel Cuverville Island, wo die schnellsten Schwimmer unter den Pinguinen leben. Eselspinguine können bis zu 27 km/h erreichen. Sie haben einen unverkennbaren Ruf, sind an ihrem rot-schwarzen Schnabel zu erkennen und nisten hier in großen Kolonien.
Mit Neko Harbour und Paradise Bay erreichen Sie zum ersten Mal das Antarktische Festland. Vor Neko Harbour kalbt ein imposanter Gletscher unmittelbar ins Meer. An Land leben Eselspinguine und Zodiacausflüge bringen Sie in abgelegene Seitenläufe des eisberggefüllten Fjords. Mit etwas Glück fährt das Schiff durch die enge, ca. sechs km lange Lemaire Straße nach Petermann Island. Eine der spektakulärsten Schiffspassagen der Antarktis, die 1873 vom deutschen Kapitän Eduard Dallmann entdeckt wurde. Die Petermann Insel ist nicht vollständig vergletschert, beheimatet Brutkolonien von Esels- und Adeliepinguinen und wird als wichtiges Vogelbiotop ausgewiesen. An den Küsten von Pleneau Island leben See-Elefanten. In den küstennahen Gewässern lassen sich Buckel-, Zwerg- und Finnwale sichten.
Von hier geht die Fahrt weiter nach Süden, vorbei an den eisbedeckten Argentine Islands bis zum Crystal Sound, südlich des Polarkreises. Die landschaftlich beeindruckende Region wird häufig erst im Spätsommer zugänglich und ist Heimat vieler Adeliepinguine, Blauaugenkormorane und Krabbenfresser-Robben. Mit Detaille Island werden Sie den südlichsten Punkt dieser Reise erreichen (wetterabhängig). Dann gehören Sie zu den wenigen Besuchern, die so weit in das ewige Eis vorgedrungen sind.
Von hier soll dann auf dem Rückweg durch den Neumayer Kanal und die Gerlache Strasse nach Norden gefahren werden. Auf der Höhe der Inselgruppe Melchior Islands sehen Sie die letzten Eisberge. Mit etwas Glück begegnen Sie dort Seeleoparden, Krabbenfresserrobben und Walen. Gegen Mittag des letzten Tags in der Antarktis nimmt das Schiff Kurs auf die Drake Passage. F/M/A

13. – 14. Tag: Drake Passage
An diesen beiden Tagen geht es Richtung Norden durch die Drake Passage. Während der Überfahrt halten Sie noch einmal Ausschau nach verschiedenen Seevögeln und genießen letzte Blicke auf die einzigartige Landschaft. F/M/A

15. Tag : Ushuaia – Buenos Aires
Am frühen Morgen erreichen Sie den Hafen von Ushuaia. Nach Ausschiffung und Verabschiedung erfolgt der Transfer zum Flughafen. Von dort fliegen Sie nach Buenos Aires. Transfer zum 4-Sterne-Stadthotel. 1 Übernachtung im Hotel Intersur Recoleta oder Hotel Carles. F

16. Tag: Rückflug
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung in Buenos Aires. Am Nachmittag Transfer zum internationalen Flughafen, von wo aus Ihr Rückflug nach Europa startet. F

17. Tag: Ankunft
Ankunft an Ihrem Zielflughafen.

F = Frühstück / M = Mittagessen / A = Abendessen

Eisverhältnisse bestimmen die Reiseroute. Änderungen im Tourenverlauf bzw. Hoteländerungen sind vorbehalten.

Unsrere Leistungen:

  • Linienflug mit Lufthansa ab verschiedenen deutschen Flughäfen und Wien nach Buenos Aires u.z.
  • Linienflug mit Aerolinas Argentinas (eingeschränkte Freigepäckgrenzen) ab/bis Buenos Aires nach Ushuaia u.z.
  • Flughafensteuern, Kerosin und Sicherheitsgebühren ca. 570 € pro Person
  • Flughafen- und Hoteltransfers in Buenos Aires und Ushuaia
  • Early Check-in mit Frühstück im Hotelzimmer in Buenos Aires zu Beginn der Reise
  • 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel in Buenos Aires im DZ inkl. Frühstück
  • 1 Übernachtung im 4-Sterne-Hotel in Ushuaia im DZ inkl. Frühstück
  • 11 Übernachtungen in gewählter Kabinenart an Bord der MS Plancius
  • Vollpension an Bord
  • Kaffee und Tee während der Seereise inklusive
  • tägliche Zodiac-Ausflüge bzw. geführte Landgänge (wetterabhängig)
  • fachkundige Lektorenvorträge zu Fauna, Flora und Region
  • hochqualifizierte Expeditionsleitung an Bord
  • Bordsprache: Englisch
  • Verleih von rutschfesten, gefütterten Gummistiefeln an Bord für Landgänge und Ausflüge
  • pro Buchung ein Reiseführer „Antarktis“

Soweit für 2019/20 bekannt, sind alle Treibstoff- und Bunkerzuschläge im Preis enthalten. Eine Erhöhung der Reederei bleibt dennoch vorbehalten.

Optional:

  • Aufpreis an Bord für Aktivitäten: Kajaking ca. 380 € / Tauchen ca. 435 € / Camping ca. 160 € p.P
  • Einzelzimmerschlag für 3x Hotelnächte + 400 € p.P.
  • ca. 4-stündige Stadtrundfahrt durch Buenos Aires mit Deutsch oder Englisch sprechendem Guide
    für 2 Personen + 100 € p.P.
  • Rail & Fly in der 2. Klasse innerhalb Deutschlands + 79 €
  • Rail & Fly in der 1. Klasse innerhalb Deutschlands + 159 €
  • LH-Zubringer ab fast allen deutschen Flughäfen + ab Wien kostenfrei
  • LH-Zubringer ab Zürich + 210 €
  • LH-Aufpreis Premium Economy Class ab + 390 €
  • LH-Aufpreis Business Class ab + 1.840 €
  • Preise für Flugvarianten mit Air France bzw. KLM auf Anfrage

nicht Enthalten:

  • alkoholische Getränke, Säfte, Softdrinks
  • Trinkgelder für die Crew (empfohlen ca. 15 € pro Tag)
  • Serviceleistungen an Bord (Bar, Telefon, Internet)
  • Reiseversicherungen (Kranken- und Unfallversicherung inkl. Flugrettung) müssen nachgewiesen werden
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • persönliche Ausgaben

MS Plancius
Preise pro Person

Termine 2019/20

Nächte
an Bord 
4er-Kabine
Bullauge
3er-Kabine
Bullauge
2er-Kabine
Bullauge
2er-Kabine
Fenster
Deluxe
Fenster
Superior
Fenster
25.02. – 13.03.19* 118.299 €9.099 €  9.699 €  9.999 €10.699 €11.299 €
Einzelkabinen-Zuschlag:  5.700 €  6.000 €  6.400 €  6.800 €
13.02. – 28.02.20*118.779 €9.599 €10.289 €10.579 €11.119 €11.799 €
Einzelkabinen-Zuschlag:  5.600 €  5.800 €  6.100 €  6.600 €

* Aktivitäten wie Kajaking und Polartauchen gegen Aufpreis und nur bei Vorausbuchung möglich

Termine 2020/21

Nächte
an Bord 
4er-Kabine
Bullauge
2er-Kabine
Bullauge
2er-Kabine
Fenster
Deluxe
Fenster
Superior
Fenster
11.02. – 27.02.21** 11  8.749 €10.299 €10.649 €11.199 €11.899 €
Einzelkabinen-Zuschlag:  5.800 €  6.000 €  6.400 €  6.800 €

** Aktivitäten wie Kajaking und Camping gegen Aufpreis möglich, nur bei Vorausbuchung; darüber hinaus wird Polartauchen (gegen Aufpreis) angeboten

Einzelreisende können einen Platz in einer 4er- oder 2er-Damen- bzw. Herrenkabine zu oben genannten Preisen buchen. „Halbe“ Kabinen sind nur in den Kategorien „2er Bullauge“ und „2er Fenster“ buchbar.

MS Ortelius
Preise pro Person

Termine 2020/21

Nächte
an Bord 
4er-Kabine
Bullauge
2er-Kabine
Bullauge
2er-Kabine
Fenster
Deluxe
Fenster
Superior
Fenster
16.03. – 03.04.21*** 138.999 €10.649 €10.999 €11.599 €12.199 €
Einzelkabinen-Zuschlag:  6.000 €  6.250 €  6.600 €  7.000 €

*** Aktivitäten wie Polartauchen gegen Aufpreis und nur bei Vorausbuchung möglich

Einzelreisende können einen Platz in einer 4er- oder 2er-Damen- bzw. Herrenkabine zu oben genannten Preisen buchen. „Halbe“ Kabinen sind nur in den Kategorien „2er Bullauge“ und „2er Fenster“ buchbar.

TEILNEHMERZAHL:

MS Plancius 70 – 116 Personen (ab Mai 2020 max. 108 Personen)
MS Ortelius 70 – 116 Personen (ab Mai 2020 max. 108 Personen)

Alle geplanten Routen und Anlandungen sind wetterabhängig und unterliegen den örtlichen Gegebenheiten. Änderungen des Programms und des Reiseverlaufs bleiben ausdrücklich vorbehalten. Die Aufenthaltsdauer variiert von Termin zu Termin. Vorlesungen an Bord machen Sie zum wahren Kenner der Antarktis.
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Wenn Sie an dieser Reise interessiert sind, sprechen Sie uns vor Buchung bitte darauf an!

Für diese Kreuzfahrt gelten abweichende Stornierungsbedingungen gemäß AGBs der Reederei:      

  • bis zum 90. Tag vor Reisebeginn:                                              20 % des Reisepreises
  • vom 89. bis 60. Tag vor Reisebeginn:                                         50 % des Reisepreises
  • vom 59. Tag bis zum Tag der Anreise bzw. bei Nichterscheinen:   100 % des Reisepreises.  

MS Ortelius

Expeditionsschiff

Das 2014 renovierte Schiff MS Ortelius ist ein modernes, nach höchsten Sicherheitsstandards ausgerüstetes Polarschiff, das über die höchste Eisklasse (UL1/1A) verfügt…

Erfahren sie hier mehr

 

MS Plancius

Expeditionsschiff

Die MS PLANCIUS wurde 1976 als ein ozeanografisches Forschungsschiff für die Königlich Holländische Marine gebaut. Das Expeditionsschiff fährt heute unter Holländischer Flagge…

Erfahren sie hier mehr

 

MS Hondius

Expeditionsschiff

Die 2019 in Betrieb gehende MS Hondius erfüllt jeden Anspruch, den Sie an Ihre Expeditionskreuzfahrt stellen. Abenteurer und Naturfreunde, die entlegene Landschaften…

Erfahren sie hier mehr

Menü schließen